geheimster Geheimtipp in Sachen Urlaub

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Unseren Jahresurlaub haben wir, wie schon im letzten Jahr auf Sardinien verbracht. Die Insel hat uns alle in ihren Bann gezogen.

Ja, wieso muss es Sardinien sein?

Zum einen habe ich das Mittelmeer noch nie in einem so sauberen, klaren türkis erlebt wie dort. Das Meer ist warm und glasklar. Man kann mühelos beim Schnorcheln 30 m bis zum Meeresgrund schauen. Das Beste ist auch die Sonne die garantiert scheint.

Die Sarden sind freundlich, hilfsbereit und herzlich.Wir waren bis jetzt immer an der Costa Rei, im Süden Sardiniens aber auch im Landesinneren haben wir die Sarden so erlebt. Zum Beispiel als wir die Inselhauptstadt Cagliari besuchten und ein Einheimischer bemerkte das wir Touristen waren, ist er spontan stehengeblieben und hat uns erklärt was wir uns unbedingt anschauen müssen und von wo man die Beste Aussicht auf die Stadt hat.

Herrlich sind auch die vielen kleinen Badebuchten, die man oft nur zu Fuß erreicht, so wie auf dem unteren Bild. Oft gelangt man an diese kleinen Strände und ist ganz allein.

Badebucht auf Sardinien

Da ich ein großer Fan von Olieander und Olivenbäumen bin und diese auch in großer Anzahl unsere Terrasse und den Innenhof schmücken ist diese Insel für mich immer wieder ein Erlebnis. So waren wir dieses Jahr im „Parco naturale S`Ortu Mannu“  in dem ca. 1000 Jahre alte Olivienbäume stehen.

Olivenbaum in der Nähe von Villamassargia, im Südwesten Sardinien

Dieser Olivenbaum hat einen Stammdurchmesser von 16 m. Die Größe und das Alter dieser Bäume hat mich schon sehr beeindruckt.

Wo hat es denn euch dieses Jahr in den Urlaub hingezogen? Was hat euch gefallen und was nicht? Ich würde mich freuen wenn wir uns an dieser Stelle austauschen könnten.

Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.